1 September 2020

2 Min. Lesezeit

game updates

Watch Dogs: Legion wird mit NVIDIA DLSS und einem „GeForce RTX“-Bundle versorgt

Nur für begrenzte Zeit: Erhalte beim Kauf der GeForce RTX 30-Serie Watch Dogs: Legion für PC.

Heute haben Ubisoft und NVIDIA verkündet, dass Watch Dogs: Legion NVIDIA Deep Learning Super Sampling (DLSS) unterstützen wird – eine Funktion, die von NVIDIAs gesamter „GeForce RTX“-Grafikkartenserie unterstützt wird. Angetrieben von KI-Prozessoren, auch Tensor-Recheneinheiten genannt, verwendet DLSS ein neuronales Netz für Deep Learning, um Bilder zu generieren und den Spieler so in den Genuss von hochaufgelösten Grafiken mit hohem Detailgrad bei gesteigerten Bildraten kommen zu lassen. Neben den bereits angekündigten Raytracing-Reflexionen wird Watch Dogs: Legion auch NVIDIAs neuen DLSS-Ultraleistungsmodus unterstützen, der kreiert wurde, um das Spielen in 8K voranzutreiben.

Möchtest du Raytracing und DLSS in Aktion sehen? Dann sieh dir den Trailer unten an:

NVIDIA hat zudem ein neues „GeForce RTX 30-Serie“-Bundle angekündigt. Ausgewählte, ab September erhältliche Grafikkarten der GeForce RTX 30-Serie und Gaming-Desktops kommen dann mit einem digitalen Exemplar von Watch Dogs: Legion für PC, sodass du die leuchtenden Neonfarben und komplexen Details des Londons der nahen Zukunft auf den höchsten Einstellungen genießen kannst, wenn das Spiel am 29. Oktober erscheint.

Auf unserer Website findest du weitere Informationen zu Watch Dogs: Legion und wie du darin jede beliebige Person spielen und deine ganz eigene DedSec-Truppe aufbauen kannst.

Visit Other Ubisoft Channels