23 September 2020

6 Min. Lesezeit

esports

E-Sport-Director von Rainbow Six und Tony Parker reden über den World Cup

Der jüngste Ubisoft Forward markierte mit der Ankündigung des ersten World Cup für Tom Clancy‘s Rainbow Six Siege einen neuen Meilenstein für den E-Sport von Rainbow Six. Zum allerersten Mal werden Spieler aus 45 Ländern und Regionen in einem globalen Turnier gegeneinander antreten, um das erste Team zu werden, das die Weltmeisterschaftstrophäe mit nach Hause nehmen darf.

Um diesen besonderen Anlass zu feiern, hat Ubisoft den internationalen Sportler und Basketballstar Tony Parker gebeten, die Rolle als Botschafter zu übernehmen und seine jahrzehntelange Erfahrung in internationalen Wettbewerben mit den Spielern zu teilen. Wir haben uns mit Parker und François-Xavier Dénièle, E-Sport-Director bei Ubisoft, zusammengesetzt, um mehr über die Pläne und Ziele des Rainbow Six World Cup zu erfahren.

Kannst du uns mehr über den Rainbow Six World Cup erzählen?

François-Xavier Dénièle: Der Rainbow Six World Cup ist die neueste Ergänzung im Ökosystem des „Rainbow Six“-E-Sports. Es gab auch vorher schon internationale Wettbewerbe, doch zum ersten Mal wird es hier ein länderbasiertes Turnier für Rainbow Six Siege geben. Spieler aus 45 Ländern und Regionen aus der ganzen Welt treten auf der höchsten Ebene gegeneinander an, um Geschichte zu schreiben und die allererste „Rainbow Six World Cup“-Trophäe mit nach Hause zu bringen. Fans können bei dieser Gelegenheit auch ihr Team, das sie auf der weltweiten Bühne vertritt, mit ihrer Begeisterung, ihrem Stolz und ihrem uneingeschränkten Rückhalt unterstützen.

Warum hat Ubisoft sich entschieden, den Rainbow Six World Cup auszutragen?

FXD: Uns ist bei unseren Events aufgefallen, wie sowohl die Profispieler als auch die Fans ihren Nationalstolz und ihre Begeisterung zur Schau getragen haben. Als wir all die verschiedenen Flaggen im Publikum und aufkeimende internationale Rivalitäten bemerkt haben, nahm die Idee für einen solchen Wettbewerb Gestalt an. Aus dieser Idee erwuchs schließlich der World Cup, den wir im Ubisoft Forward angekündigt haben. Wir glauben, dass der World Cup eine großartige Gelegenheit darstellen wird, die Community von Rainbow Six Siege zu feiern, sowohl lokal als auch weltweit, während den Profispielern zugleich neue Preise und Herausforderungen geboten werden.

Wie fügt sich der World Cup in die Entwicklung des „Rainbow Six“-E-Sports ein?

FXD: Aus einer Einsteiger-Community, die vor 5 Jahren entstanden ist, wurde Rainbow Six Siege zum E-Sport-Vorzeigetitel von Ubisoft – mit 40 Profiteams, die in vier regionalen Ligen gegeneinander antreten. Der Rainbow Six World Cup existiert unabhängig von unseren bestehenden Wettbewerbsebenen und wurde erschaffen, um unsere lokalen Communitys zu feiern, während wir uns einem breiteren Publikum in der lokalen Szene öffnen. Es handelt sich um den bis dato größten Wettbewerb bei Rainbow Six und wir glauben, dass er den lokalen Profiszenen einen Schub geben wird. Wir möchten ein breiteres Publikum ansprechen, das die Gelegenheit erhalten wird, das fantastische E-Sport-Ökosystem von Rainbow Six zu entdecken und während des Rainbow Six World Cup das eigene Land anzufeuern.

Kannst du uns etwas näher erläutern, warum Tony Parker für die Rolle des Botschafters für das Projekt so gut geeignet ist?

FXD: Für die erste Ausgabe des Rainbow Six World Cup wollten wir einen Sportler haben, der weiß, was es bedeutet, sein Land vor den Augen der Welt zu vertreten. Wir wollten jemanden mit einem großen Erfahrungsschatz und einem starken Interesse am E-Sport, der sein Wissen mit den Spielern teilen und den Nationalteams auf ihrer Reise zur Seite stehen kann. Mit 4 NBA-Titeln mit den San Antonio Spurs, einem EM-Titel, über 180 Auftritten in der französischen Nationalmannschaft und einer echten Leidenschaft für den E-Sport und das Gaming war Tony Parker eine logische Wahl.

Tony, was hat dich dazu motiviert, Botschafter für den Rainbow Six World Cup zu werden?

Tony Parker: Vor etwa sechs oder sieben Jahren fing ich an, mich für E-Sport zu interessieren, und im letzten Jahr habe ich begonnen, darin zu investieren, indem ich meine Academy eröffnet habe. Wir haben eine komplette Sparte für den E-Sport aufgebaut, um jungen Talenten zu ermöglichen, zur Schule zu gehen und die Gelegenheit zu haben, ihre Fähigkeiten weiterzuentwickeln. Als ich gefragt wurde, ob ich Botschafter für den Rainbow Six World Cup werden wollte, hat sich das für mich wie ein natürlicher nächster Schritt angefühlt, da Rainbow Six Siege zu einem der größten Spiele im E-Sport geworden ist, und ich fest daran glaube, dass wir mit dem Rainbow Six World Cup etwas Besonderes erschaffen können.

Kannst du uns noch etwas darüber erzählen, wie du deine künftige Rolle siehst?

TP: Ich freue mich darauf, mit den Spielern zu sprechen und ihnen zu helfen, wo ich kann. Für mich waren es immer großartige Momente, wenn ich für die Nationalmannschaft gespielt habe. Für seinen Club zu spielen, ist eine Sache, aber für sein Land zu spielen, ist noch mal etwas ganz anderes. Die Teilnahme an internationalen Wettbewerben war eine unglaubliche Gelegenheit und ein einzigartiges Gefühl, weshalb eine meiner Lieblingserinnerungen im Basketball der Sieg bei der Basketball-Europameisterschaft bleibt. Ich hoffe, dass die Spieler so aufgeregt sein werden wie ich, als ich für mein Nationalteam gespielt habe, und ich bin mir sicher, dass sie viel Spaß dabei haben werden.

Was sind die nächsten Schritte bei der Organisation des Rainbow Six World Cup?

FXD: Der direkte nächste Schritt wird der Aufbau nationaler Komitees sein, die jeder unserer 45 Nationalmannschaften vorstehen werden, die am Wettbewerb teilnehmen. Die nationalen Komitees werden aus drei Mitgliedern bestehen und unter Einbeziehung von Ubisoft, den professionellen Spielern und Coaches sowie der Community einvernehmlich gewählt. Sie sind ein entscheidender Teil des Wettbewerbs, da sie das 5-Spieler-Aufgebot auswählen, das am Rainbow Six World Cup teilnehmen wird.

Um mehr über den Rainbow Six World Cup zu erfahren, solltet ihr euch diesen Artikel ansehen. Bleibt rund um den E-Sport von Rainbow Six auf dem Laufenden, indem ihr Rainbow Six Esports auf Twitter sowie den regionalen Twitter-Konten für Europa, Nordamerika, Asien-Pazifik und Lateinamerika folgt. Folgt „Rainbow Six Esports“ auf Instagram, um einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Holt euch die aktuellsten Neuigkeiten zum E-Sport von Rainbow Six auf der offiziellen Website.

Visit Other Ubisoft Channels

Bei Ubisoft: